Pavel Schmidt
neunundvierzig mal unberechenbar verrechnet

26.10.– 22.12. 2018


DO FR   17 – 20
SA SO   13 – 17

 

Neunundvierzig Mal unberechenbar verrechnet

Pavel Schmidt zeigt die Rauminstallation „Neunundvierzig Mal unberechenbar verrechnet."
Der unter dem Kürzel PS bekannte Künstler arbeitet seit Jahren mit Kitschkopien von Kunstwerken des Weltkulturerbes, – wie der Venusskulptur oder der Davidfigur nach Michelangelo. Diese ist im Haus der Kunst St. Josef in verschiedenen Werken zu Schmidtschen Originalen verwandelt.

Erweitert ist die Ausstellung mit seinem zweiten Kafka Zyklus "verzeichnet und verschrieben", den Pavel Schmidt zum ersten Mal überhaupt zeigt.